HEILPRAKTIKERAUSBILDUNG 

 

  • nächster Start:                          Dienstag 05.09.2017              Heilpraktiker in 18 Monaten


Infos kurz & kompakt:

AKTUELL: alle Prüfungsteilnehmer der letzten beiden Kurse haben die Prüfung am 16.03.2016 am Gesundheitsamt in Tübingen bestanden! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH... Ich freue mich sehr für euch!



                   

Nächster Kursstart

Dienstag, 05.09.2017

Kursdauer: 18 Monate                                                                                                     Unterricht: Dienstags von 17-21Uhr 


Laufende Kurse

Samstagskurs: ---AUSGEBUCHT--- (NÄCHSTER KURSSTART September2018)

Dauer: 26Monate                                                                                                                   Unterricht: 2 Samstage pro Monat von 9-15Uhr



Donnerstagskurs: ---AUSGEBUCHT--- (NÄCHSTER KURSSTART SEPTEMBER 2018)

Kursdauer: 18Monate                                                                                                       Unterricht: Donnerstags von 17-21Uhr



für alle Kurse gilt:

  • Dauer: Samstags: 26 Monate; Donnerstags/Dienstags: 18 Monaten
  • Kleingruppen: maximal 6 Teilnehmer pro Kurs (Start ab 4 Teilnehmer)
  • inkl. viele praktische Unterrichtseinheiten: körperliche Untersuchung, Injektionstechniken, Blutabnahme, Anamnesegespräche etc.
  • Kosten:.....finden Sie hier...

 



 

 

Was benötigen Sie NACH der Heilpraktikerausbildung für die Zulassung zur                   amtsärztlichen Überprüfung                                      am Gesundheitsamt?                                                            

  1. Sie sind mindestens 25 Jahre alt                                           
  2. Sie sind in Besitz mindestens eines Volks-/Hauptschulabschlusses     
  3. Sie verfügen über geistige und körperliche Gesundheit und sind  frei von Infektionskrankheiten z.B. nach §6 IfSG (wird durch den Hausarzt attestiert)                     
  4. Sie benötigen ein Führungszeugnis der Belegart 0, in welchem keine gröberen Verstöße verzeichnet sind (dies beantragen Sie im Rathaus Ihres Wohnortes)

 


weitere Infos zur Zulassung für die Überprüfung am Gesundheitsamt NACH der Ausbildung an der 
JAWE- Heilpraktikerschule finden Sie ...... HIER .......

 

 


 AUSBILDUNG ZUM HEILPRAKTIKER 

Ausbildungskonzept:

Die Ausbildung zum Heilpraktiker oder zur Heilpraktikerin erfolgt in kleinen Gruppen von höchstens 6 Teilnehmern. Diese geringe Teilnehmerzahl gewährleistet einen viel höheren Lernerfolg und ein hohes Unterrichtsniveau.

Im Samstags- & Donnerstagskurs werden Sie innerhalb von 26 Monate durch erfahrene Dozenten gezielt auf die schriftliche und mündliche Überprüfung am Gesundheitsamt vorbereitet. Diese Zeit ist notwendig um das erlernte Wissen zu verfestigen. Kürzere Ausbildungszeiten haben mir erfahrungsgemäß gezeigt, dass die Teilnehmer oft noch nicht reif für die amtsärztliche Überprüfung sind. 

Zusätzlich zur Unterrichtszeit sollte der/die Heilpraktikeranwärter/in noch etwa 4-8 Stunden wöchentlich zum Lernen zu Hause zur Wiederholung und Verfestigung des Wissens einplanen. 

Ferienzeit ist ebenfalls sinnvoll, da hier erlerntes weiter gefestigt und vertieft werden kann. Hier werden Aufgaben gestellt, die in den Ferien bearbeitet werden. 

Der Lernkonzept:

 

Der Unterricht wird als "Lerngruppe" abgehalten. Dieses erfolgsorientierte Konzept ermöglicht ein gezieltes Eingehen auf individuelle Problembereiche! Jederzeit können Fragen gestellt werden! 

Zu jedem Thema werden Skripte ausgehändigt! 


In Kurzreferaten & Wiederholungen wird zu Beginn des Unterrichts der "Lernstoff" gefestigt und das freie Sprechen trainiert. So werden Sie von Anfang an effektiv auf die mündliche Prüfung vorbereitet

Durch den vielseitig und anschaulich gestalteten Unterricht mit unterstützenden Medien, wie z.B. "Tonaufnahmen zu Herzgeräuschen", Kurzvideos zu Krankheitsbildern, Lehrtafeln  mit Organsystem und Farbbilder erleichtert Ihnen diagnostische Fähigkeiten zu Erlernen.

 


Um den Aufbau einzelner Organe besser zu verstehen, sind selbstverständlich Anatomiemodelle vorhanden. 

Zudem haben wir auch die Möglichkeit Organe "live" zu betrachten und zu sezieren: z.B. Aufbau des Herzens oder der Niere anhand von ähnlich strukturierten Tierorganen (wie Sie sicher bereits wissen, werden beispielsweise in der Medizin Herzklappen von Schweinen beim Mensch eingesetzt)



Am Ende eines Themenbereichs finden Tests im Rahmen von Multiple-Choice und mündlicher Überprüfung oder schriftlichen Tests statt. So weiß jeder Teilnehmer wo er/sie steht und was nochmals geübt und gefestigt werden sollte.

 

 



Regelmäßig finden praktische Unterrichtseinheiten statt. 

 

Hier wird beispielsweise das Abhören eines Patienten geübt oder Injektionstechniken erlernt.                             

So kann der Praxisalltag eingübt werden.



 Unterrichtseinheiten nach Themen sortiert: 

Jede Einheit beinhaltet Anatomie, Physiologie, Pathologie, sowie naturheilkundliche Ansätze für die Praxis:







Nach Abschluss aller Themenbereiche wird gezielt auf die schriftliche und mündliche Prüfung trainiert.

Die schulinterne Abschlussprüfung zeigt Ihnen, dass Sie nun bereit sind für die Überprüfung am Gesundheitsamt. Sie erhalten ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an der Ausbildung.